Donnerstag, 23. November 2017

Vogelabwehrnetze | Vogelschutznetze | Teichabdecknetze zum Schutz vor Raubvögeln

Hier der Link zu unserem WEBSHOP

Vogelabwehrnetze, Vogelschutznetze und Teichabdecknetze  werden in den meisten Fällen aus schwarzem Polyethylen (PE) Netzgarn hergestellt. Dieses Material ist leicht, weitestgehend UV-beständig und preiswert. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Polyethylen bei nassem Zustand nicht ausdehnt und somit nass wie trocken das gleiche Maß behält. Das schwarze Garn macht das Netz nahezu unsichtbar, so dass es vom menschlichen Auge kaum wahrgenommen wird. Netze hinter Toren in Fußballstadien sind aus diesem Grund in der Regel schwarz. Unsere Abdecknetze können auf jedes Maß zugeschnitten werden und auf Wunsch selbstverständlich auch mit einer Randverstärkung (bei Netzen mit quadratische Maschenstellung) versehen werden.

Die Anwendungsbereiche sind sehr vielfältig.

Gebäudesicherung / Vogelabwehr:
Die Netze können am Balkon angebracht werden, um z.B. Tauben davon abzuhalten den Balkon zu verschmutzen, in Parkhäusern werden die Vögel am hineinfliegen gehindert. Das Material ist verhältnismäßig steif, so dass ich Vögel darin normalerweise nicht verfangen. 
 

Fischzucht:
Die schwarzen PE-Netze werden über den Teich gespannt und verhindern so, dass z.B. Kormorane und Reiher die Teiche ausräubern. Hier gibt es mehrere Varianten den Teich zu schützen. Das Netztuch kann flach über den Teich gespannt werden oder der Teich wird mit einer „Einhausung“ umgeben, so dass unter dem Netz noch gearbeitet werden kann.



Volieren und Gehege:
Dieses Netzwerk kann ebenfalls für den Bau von Volieren verwendet werden. Auch Tiergehege in Zoos haben wir schon mit dicken Netzen aus Polyethylen überspannt. Zum Schutz von Hühnern gewinnen die Netze immer mehr an Beliebtheit. Die Maschenweiten 60mm bis 80mm haben sich als optimal zum Schutz vor Greifvögeln herausgestellt.

Weitere Bereiche für die Anwendung sind: Golfplätze, Flugplätze für Modelflugzeuge, Papierfangnetze, Ranknetze, Laubnetz  u.v.m.

Ihr Kommentar